Mein Problem mit Assassin’s Creed

Ich bin seit  den Kreuzzügen in der Welt von Assassin‘s Creed. In der Welt der Videospiele heißt das so viel wie 2007. Für die derzeitige Gamer Generation ist 2007 gefühlt genauso weit entfernt wie die tatsächlichen Kreuzzüge. Die Konsolengeneration um die XBOX 360 schenkte uns einige Kinnlade->Boden Momente und präsentierte uns Welten, die wir uns alle vorstellten aber im höchsten Maß der Gefühle in irgendwelchen Filmen zusehen bekamen, oftmals als billiges CGI in drittklassigen Filmen und eher selten in blockbustigen Hollywoodstreifen. Fallout 3 ist das beste Beispiel und ich fühle heute noch den Hype, der in mir hochkochte als ich den ersten Trailer gesehen hatte.  Assassin’s Creed zählte auch  dazu. Über Nacht wusste der gehypte Controller-Streichler wer „Jade Raymond“ ist. Der männliche Gamer mit einer Vorliebe für das schöne Geschlecht wird sie wohl auch nie vergessen haben.

Das Spiel nutzte schamlos meinen Hang zu Mystery und Geschichte und zwang mich förmlich zum Konsum. Na gut, die Steuerung ist etwas gewöhnungsbedürftig und die Welt ist zwar offen und groß, auch wenn man eigentlich nichts zu entdecken hatte und im besten Fall die schöne Aussicht genießen konnte aber es geht halt um das Gesamtpaket und da passte es genau in mein präferiertes Genre und da fängt mein Problem an. Die Steuerung hat genervt, tierisch, und hat mir sehr oft den Spielspaß verdorben und jedes Mal, unabhängig von der  Version, sagte ich mir, das war das letzte Mal, dass ich AC gespielt habe. Letzte Woche habe ich zum ersten Mal Unity beendet (ja ja, das Spiel ist schon ewig draußen) und stand schon wieder vor einem Problem: Es hat mich tierisch genervt aber die Story und vor allem das Finale war episch. Jetzt habe ich wieder Lust auf mehr und möchte mehr davon. Das ist mein Dilemma. Das nächste Mal werde ich mich wieder viele Stunden aufregen, ärgern und meinem Fernseher Gewalt androhen und am Ende wieder vor dem gleichen Problem stehen. Herr gib mir Kraft, um damit abzuschließen!

Eine Frage habe ich aber noch: Warum Elise? Waaaarrruuuuuuuuuum?

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.