GTA V – Passiv Noobs

In GTA V online hat sich eine Marotte entwickelt, die tief in die Psyche der Spieler blicken lässt. Einige Spieler leiden vermutlich unter ihren mangelhaften spielerischen Fähigkeiten und greifen dazu nach dem unlauteren Mittel des Passivmodus. Der Passivmodus war einst dazu gedacht sich aus dem Spieler-Gegen-Spieler Gemetzel zurückzuziehen bzw. sich der Gängelung durch andere Spieler zu entziehen oder um anderen Spielern verständlich zu zeigen, dass man im Moment nicht an einer Kampfsituation teilnehmen möchte. Der Passivmodus wurde schon immer irgendwie missbraucht. Anfangs haben sich einige ganz besondere Schlaumeier im Passivmodus in ihre Autos gesetzt und aktive Spieler über den Haufen gefahren, was sich aber mit der Zeit und dem Wechsel zur neuen Konsolengeneration erübrigt hat, weil der passive Spieler irgendwann transparent wurde und physisch nicht mehr getroffen werden konnte.

Neuerdings kommt es vor, dass unterlegenere Spieler in den Passivmodus wechseln und dann zum überlegeneren Spieler laufen. Die Passivnoobs laufen dann eine zeitlang um den anderen Spieler herum, machen dabei häufig Gesten, für die man ihnen in der Kindheit eine gescheuert hätte, und wenn der aktive Spieler dann nicht aufpasst, wechselt der Passivnoob schnell in den Aktivmodus und erschießt den anderen Gamer rücksichtslos. Es ist eine Offenbarung der Hilflosigkeit, wenn dieser Schritt gewählt wird. Der Spieler ist weder in der Lage durch Kreativität noch durch Intelligenz noch durch spielerisches Können einen Vorteil zu erlangen. Vielleicht hat sich die Welt inzwischen zu schnell für mich gedreht aber früher (back in my days) nannte man ein solches Verhalten „cheaten“. Cheater hat man achtkantig aus der Lan-Party verbannt.

Rockstar ging zu Anfangszeiten entschieden gegen Cheater vor, die sich durch Fehler in der Spielmechanik jede Menge Geld erwirtschaftet hatten, und verbannte sie in den Cheater Pool, wo sie sich gegenseitig auf die Nerven gehen konnten. Dort gehören auch die Passivhonks hin. Dort können sie sich unter Ihresgleichen daneben benehmen und Feuer mit Feuer bekämpfen.

Rockstar Games sollte folgende Änderungen vornehmen:
1. der Passivmodus sollte nur im „Wasted“ Screen aktivierbar sein
2. Nach der Deaktivierung des Passivmodus sollte die Wartezeit mindestens 5 Minuten betragen, bevor der Spieler wieder aktiv an Kampfhandlungen teilnehmen kann
3. Wird der Passivmodus deaktiviert, sollte der Spieler eine besondere Markierung auf der Karte und über der Spielfigur erhalten, damit alle anderen Spieler in der Umgebung es sehen können und sich auf einen Hinterhalt vorbereiten können.
4. bevor ein Spieler wieder den Passivmodus aktivieren kann, sollte wieder eine Wartezeit von einigen Minuten anfallen, damit sich der Spieler nach seiner Rache nicht wieder sofort verstecken kann.

Das könnte Dich auch interessieren...