Die Perlen der Vergangenheit

Knight RiderDa stöbert man nichtsahnend im Schrank und stolpert über die Datasette für den alten Schneider (Amstrad) CPC 464 meines Bruders. Ich nannte später den Schneider CPC 6128 mein eigen und wurde nicht müde meinem Bruder die Überlegenheit meiner 128 kb RAM gegenüber seiner 64 kb unter die Nase zu reiben.

Dieses Spiel habe ich unzählige Male gespielt und hatte einigen Spaß dabei, obwohl ich es nie, wenn ich mich recht erinnere, durchgespielt hatte, weil ich die „stealth“ Missionen durch die Räume nie rechtzeitig zu Ende gebracht hatte. Jetzt packt mich allerdings der Ehrgeiz. Ich werde mal sehen, ob ich das Spiel wieder auf meinem alten CPC zum Laufen bekomme. Es ist mal wieder Zeit den alten CPC zu entstauben und mal wieder  ein  run“knight.bin“ auf den Bildschrim zu zaubern, um mit dem 8bit Pontiac Trans AM (1982) durch die Staaten zu brettern und KITT dabei zu beobachten wie er die Helikopter abschießt aber nicht die heranfliegenden Raketen.

Handbuch

Das Begleitheft ist auch interessant. Hunchback und Miami Vice habe ich beide mal gespielt. Batman wollte ich immer aber konnte es in keinem Kaufhaus finden. Um entsprechende Software zu kaufen, mussten wir einige Kilometer zurücklegen, um im Fachgeschäft Software zu kaufen. Die notwendige Kombination aus Fahrgelegenheit und Taschengeld war nicht immer gegeben und der Schulhof war Mitte der 80er auch nicht immer der beste Umschlagplatz für Tauschangebote. Immerhin lebte ich in der tiefsten Provinz und die Notwendigkeit und Vorteile eines Computers waren weit davon entfernt in den Köpfen der Menschen erkannt zu werden. Trotzdem war es schön und die Leidenschaft für Computerspiele macht den Spieler zu was besonderem, weil nur wenige Videospiele spielten. Die Begriffe Geek und Nerd waren in dieser Zeit noch nicht bekannt und man wurde höchstens Freak genannt. Im Gegensatz zu heute, wurde es als Beschimpfung verstanden.

tl;dr Opa erzählt vom Krieg. Hach, war das schön. Früher war alles besser. Wir hatten ja sonst nüscht.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.